Lesen gegen Überwachung - Herbstlesung 2015

Lesen gegen Überwachung – Herbstlesung 2015

Lesen gegen Überwachung – Herbstlesung 2015

Lokale Veranstalter: Arbeitskreis gegen Vorratsdatenspeicherung Berlin (https://www.vorratsdatenspeicherung.de), Digitalcourage e.V. (https://digitalcourage.de) und #wastun gegen Überwachung (https://wastun.jetzt)

Es lesen u.a. Daniel Lücking (Freier Jounalist) und Benjamin Kees (Auszüge aus seinem Buch „Algorithmisches Panopticon“: http://www.algoropticon.de)

Innerhalb der bundesweiten Aktion: https://lesen-gegen-ueberwachung.de

Datum: 28. Oktober 2015, 20 Uhr (bis ~22:30)
Ort: Müßiggang, Second-Hand-Buchladen, Oranienstr. 14a (Heinrichplatz), Berlin Kreuzberg

Seit Sommer 2013 wissen wir dank Edward Snowden, in welchem Ausmaß unsere Kommunikation und unser Handeln im Netz gespeichert und analysiert werden. Die Systeme zur vollumfänglichen Überwachung und Kontrolle werden derweil weiter ausgebaut. Es liegt in unserer Verantwortung als mündige Gesellschaft, eine Debatte darüber zu führen, wie wir diesem Angriff der Exekutive auf ihre Bürger*innen begegnen wollen.

Wir lesen Texte, die die Hintergründe des Themas beleuchten, geben anschließend Raum für Fragen sowie Diskussion und zeigen Handlungsoptionen auf.