Lesen gegen Überwachung

Lesen gegen Überwachung

Wann:
15. Februar 2018 um 20:00 – 23:00
2018-02-15T20:00:00+01:00
2018-02-15T23:00:00+01:00
Wo:
f2a_space
Finowstr. 2A
10247 Berlin
Preis:
kostenlos

Gemeinsames Lesen verbindet

Seit Sommer 2013 wissen wir dank Edward Snowden: Unser Handeln und unsere Kommunikation werden permanent überwacht. Von Firmen, Geheimdiensten und unserer eigenen Regierung, die uns eigentlich davor schützen müsste. Stattdessen nimmt Überwachung weiter zu.

Wir lesen seit Februar 2017 regelmässig jeden 3. Donnerstag im Monat gemeinsam Sachtexte, aktuelle Artikel und Belletristik zum Thema und diskutieren darüber was getan werden kann. Gerne können eigene Texte oder Vorschläge mitgebracht werden! Die gelesenen Texte und besprochenen Links werden später auf der Termin-Seite der jeweiligen Lesung gesammelt und veröffentlicht.

Für den 15. Februar – Beginn ist dieses Mal erst ab 20 Uhr ! – haben wir uns folgende Auswahl an Themen und Texten überlegt:

Aktuelle Meldungen, Texte und Berichte zur Fuck Off Google-Kampagne sowie neue Artikel zum Thema automatischer Gesichtserkennung und Videoüberwachung:

Immer noch empfehlenswert sind die Texte vom çapulcu Kollektiv: im letzten Oktober ist der 3. Band der Reihe mit dem Titel „DISRUPT!“ erschienen, in dem es u.a. um die kritische Betrachtung von Scoring- und Ratingverfahren sowie neue Formen des Widerstands geht. Ebenso gibt es eine weitere Überarbeitung vom Tails-Band (Band 1, Auflage 5, November 2017) sowie nun auch eine englische Version von Band 2 „Disconnect“.

Hier die direkten Links zu den pdfs:
Band 3 (DISRUPT! 4 MB): https://capulcu.blackblogs.org/wp-content/uploads/sites/54/2017/08/Disrupt2017-08-18-A4.pdf

Band 2 (Disconnect, 4 MB, engl. Version): https://capulcu.blackblogs.org/wp-content/uploads/sites/54/2015/12/BandII-enbooklet.pdf

Band 1 (Tails, 5,7 MB): https://capulcu.blackblogs.org/wp-content/uploads/sites/54/2017/11/Tails-20171105web.pdf

Eine Übersicht über diese und weitere Texte gibt es hier:
https://capulcu.blackblogs.org/neue-texte

Ansonsten stehen auch noch Passagen aus den Cracked Labs-Veröffentlichungen zur Auswahl:

How Companies Use Personal Data Against People (Working Paper by Wolfie Christl, Cracked Labs, October 2017)

Weitere Informationen zum Veranstaltungskonzept findet ihr unter https://lesen-gegen-ueberwachung.de oder auf unserer Seite zum Start der Lesungen in 2015 unter https://wastun.jetzt/aktivitaeten/lesen-gegen-ueberwachung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.